Chronik

 

  • Veranstaltung

    Besichtigung an der Godehardikirche

    Mittwoch den 08. November
    Hildesheim

    Besichtigung an der Godehardikirche 01
    Besichtigung an der Godehardikirche 02
    Besichtigung an der Godehardikirche 03
    Besichtigung der archäologischen Grabungsaktivitäten an der Godehardikirche

    Durch Zeitungsberichte neugierig gemacht und durch Vermittlung unseres Mitglieds und Stadtdenkmalpflegers Walter Nothdurft konnten wir uns im Oktober mit einer kleinen Gruppe die Ergebnisse der archäologischen Erkundungsgrabung ansehen.
    Angeregt durch den Kirchenvorstand und den Küster, Herrn Wolke, von der Godehardikirchengemeinde war geplant, die Fläche des ehem. Kreuzganges des früheren Godehardiklosters neu zu gestalten.
    Um unter anderem Kenntnis über die Existenz und genaue Lage des nicht mehr vorhandenen westlichen Kreuzgangflügels zu bekommen, wurde bereits 2005 eine sog. Schlitzung bzw. Suchgrabung durchgeführt. Hierbei traten so umfangreiche Funde und Befunde zu Tage, dass man sich entschloss, 2006 weitere flächengreifende Grabungen durchzuführen.
    Die durch vorangegangene Grabungen im Stadtgebiet erprobte Archäologin Ingeborg Schweitzer leitete auch diese Grabung und konnte uns ein interessantes dichtes Fundnetz vorstellen. Detailinformationen insbesondere über ein freigelegtes Gewölbe und die Grundmauern eines sog. Lavabos (Waschraumes) erläuterte der Grabungstechniker Mihail Safronov.
    Anschließend zeigt uns noch der Küster seine Sammlung der inzwischen von ihm zu einem kleinen Museum zusammengestellten Funde. Von Backmodeln über Glaskrüge, Töpferwaren bis hin zu Buchschließen; eine doch recht ansehnliche keine Ausstellung.
    Wie sagte einer der Besucher so schön: Egal wo man in Hildesheim ein Loch in die Erde macht, man stößt immer auf Geschichte. Und das sollte zumindest dokumentiert werden.