Sie befinden sich hier: Chronik | DAI-Tag 2009 in Hamburg

Chronik

 

  • Veranstaltung

    DAI-Tag 2009 in Hamburg

    Samstag den 12. September
    Hamburg

    DAI-Tag 2009 in Hamburg 01
    DAI-Tag 2009 in Hamburg 02
    DAI-Tag 2009 in Hamburg 03
    Der jährliche Austausch der AIVe auf der Mitgliederversammlung, das Abarbeiten der Tagesordnung mit der Wahl des Vorstandes sind der Pflichtteil – die Kür besteht dann aus dem ausgearbeiteten Programm mit Besichtigungen und sozialen Events. So auch diesmal zum DAI-Tag 2009 in Hamburg. Der AIV HH hat anlässlich seines 150-jährigen Bestehens eingeladen und die Feierlichkeiten zusammengelegt.

    Hamburg, die Metropole im Norden der Republik hat sich den Herausforderungen aus Globalisierung, Klimawandel und gesellschaftlichen Veränderung gestellt. Das Leitbild „Metropole Hamburg – Wachsen mit Weitsicht“ gibt die Neuorientierung vor und setzt Schwerpunkte im Bereich einer kreativen Stadtentwicklung.
    Ein Beispiel dafür ist das Projekt HafenCity – nach dem Motto „mehr Stadt in der Stadt“, sowie „Stadt am Fluss“ sind hier Flächen umorganisiert und als Innenstadterweiterung mit hohem Arbeits-, Wohn- und Lebensstandard orientiert. Mitglieder aus dem Vorstand des AIV HH haben für uns Gäste eine Besichtigungstour nach Schwerpunkten durch die HafenCity organisiert. Eine der Touren, von Herrn Dr.-Ing. Markus Wetzel geführt, berichtet von den Umsetzungsschwierigkei-ten bei der Realisierung der Elbphilharmonie. 2011 soll der Bau, geplant von den Schweizer Architekten Jacques Herzog & Pierre de Meuron, eingeweiht werden.

    Wir stehen vor der Silhouette der Wohnbauten des Kaiserkais. Namhafte Architekturbüros zeichnen hier verantwortlich für die Planung. Das in alle Richtungen in den Raum wirkende Wohn- und Geschäftsgebäude Kaiserkai 10-12 von Ingenhoven Architekten als Oval konzipiert, vom Ingenieurbüro Wetzel & von Seht statisch nachgewiesen, wurde vom AIV HH mit der Plakette „Bauwerk des Jahres 2008“ als ein Beispiel der guten Zusammenarbeit zwischen Bauherr, Architekt und Ingenieurbüro ausgezeichnet.
    Durch die Ausführungen von Herrn Dr. Wetzel haben die Teilnehmer unserer kleinen Gruppe einen internen Einblick erhalten über die Komplexität der Entwicklung und Realisierung der HafenCity. Diese Art der Information auf hohem Niveau und der Möglichkeit des fachlichen Austausches machen das Besondere unserer AIV Begegnungen aus.

    Zum Festakt der 150-Jahr Feier des AIV HH und der Verleihung des DAI Literaturpreises an den Architekten und Bauhistoriker Prof.-Dr. Niels Gutschow, hat der AIV HH in den Kultur- und Gewerbespeicher in der Speicherstadt eingeladen.
    Die besondere Atmosphäre, geprägt durch die Konstruktion des Speichers (Stahl –Holz und Backstein – sind die auf das wesentliche reduzierten Materialien), durch festlich gedeckte Tische, sich lebhaft austauschende Gäste, durch gutes Essen und Raum füllende Worte der Laudatio für den Preisträger – machen die Veranstaltung zu einem einzigartigen Ereignis.

    Die Schlussveranstaltung am Sonntag ist der Preisverleihung der AIV HH Plakette für das Bauwerk des Jahres 2008 gewidmet. Die ausgezeichneten Projekte sind:

    • Oval am Kaiserkai, Hamburg
    • Elbcampus Kompetenzzentrum Handelskammer Hamburg
    • Wohnungsbau am Billebad, Hamburg Bergedorf.

    Fazit: Hamburg ist immer eine Reise wert. - Hamburg als DAI-Tag war ein besonderes Erlebnis.


    Dagmar Schierholz-Heilmann